Goji-Erdbeer Enzymdrink

0
8
Die besten Goji Beeren der Welt
Im Herbst und Winter eine ezymreiche Bereicherung.

Wir lieben ezymreiche Lebensmittel wie Papaya, Ananas, Kefir, Kimchi oder rohes Sauerkraut.

Ein Ferment das sehr hoch an Enzymen ist, nennt sich Cordypine und wird in Malaysia hergestellt. Es ist ein Ferment aus Ananas und Cordyceps*, einem der vitalstoffreichsten Pilze.
Das Rezept zum Cordypine findet ihr hier ⇐ .
Nach dem Konzept des Cordypine kann man grundsätzlich jedes Obst und Superfood fermentieren. Der Vorteil es ist recht lange haltbar und kann auch im Herbst und Winter eine ezymreiche Bereicherung in der Ernährung bieten.

Für unser Rezept benutzen wir Ningxia Goji Beeren* von Young Living. Diese wachsen in ihrer ursprünglichen Umgebung und müssen Tagestemperatur von -10 C bis +20 C bestehen. Diese harten Bedingungen führen dazu, dass sie einen hohen Anteil an sekundären Stoffen entwickeln. Ningxia in Norden Chinas ist der ursprüngliche Ort der Goji Beere, dieser wird als Di-Tao bezeichnet.

Goji-Erdbeer-Ferment

Zutaten:

Zubereitung:

Die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden, in einem großem Einweckglas* (3L) schichten. Die unterste Schicht sollte Zucker sein, darauf kommt klein gewürfelte Erdbeeren und Goji Beeren. So weiterschichten und mit einer Schicht Rübenzucker beenden.
Das Einweckglas mit einem Leinentuch bedecken und mt einem Gummi fixieren. Bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort für 2-4 Wochen stehen lassen. Bei wilder Fermentation ist das Ergebnis recht unterschiedlich. Für eine kontrollierte Fermentation kann man auch Probiotika Kulturen* hinzugeben.

Für einen höheren Restzuckeranteil kann das Ferment bereits nach 14 Tagen kaltgestellt werden. Serviert auf Kokoswassereiswürfeln ist das ein super erfrischendes Vitalgetränk.
Aus dem Fruchtanteil des Ferments, kann man Konfitüre herstellen oder es in Smoothies mixen. ERFRISCHEND & LECKER

Mit ätherischen Ölen* kann man in den Goji-Erdbeer Enzymdrink noch mehr Geschmacksnuancen und Vitalität reinbringen. Passend dazu sind diese  ätherischen Öle der Plus-Serie* (Diese Öle sind hochrein und zum Kochen, sowie für den Verzehr geeignet).

Was ist das Besondere an diesen ätherischen Öle erfahre es → hier*.

optional:

Mit ätherischen Öle der Plus-Serie* (diese Öle sind hochrein und zum Kochen, sowie für den Verzehr geeignet) aufwerten.

Für mehr interessante Rezepte und Anregungen schaue in unsere Gratis E-Book’s:

(* = Affiliatelink)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein